Was ist eigentlich dieses „Online-Marketing“?

Straßenumfrage-Video Online-Marketing

Straßenumfrage-Video Online-Marketing

Es ist dmexco-Zeit, 800 mitunter internationale Unternehmen aus der Digital-Marketing-Branche präsentieren ihre Technologien, mit denen in Deutschland Umsätze im Milliardenbereich gemacht werden – und kaum ein Außenstehender weiß, was Online-Marketing eigentlich ist. Wir waren vergangene Woche in Hamburg unterwegs und fragten Passanten, was sie sich unter dem Begriff vorstellen. „Google oder so“, „Sagt mir gar nichts“ oder „Alles, wo man online einkaufen kann“ – bei der Straßenumfrage erhielten wir eine ganze Bandbreite kreativer, aber uninformierter Antworten.

Natürlich lässt sich dies einerseits mit der Komplexität des Felds Online-Marketing erklären – je nach Disziplin variieren die Definitionen des Begriffs auch bei Experten stark, nehmen ganze Branchenzweige wahlweise aus oder beziehen weitere ein (hier nur mal ein Definitionsversuch).

Die andere Seite der Medaille ist jedoch die Branchendarstellung selbst: Bereits das klassische Marketing hat es versäumt, ein klares Bild von der eigenen Arbeit zu zeichnen. Heute wird es in der Verbrauchersicht nahezu komplett mit Werbung gleichgesetzt – Preispolitik, Produkt und Distribution bleiben bei dieser Sicht völlig außen vor.

Das Online-Marketing knüpft an diese Tradition der Desinformation an, allerdings mit weitreichenderen Folgen: Die online wesentlich sensibleren Verbraucher reagieren zunehmend ablehnend auf platte Display- und Instream-Formate, fühlen sich von geliebten Brands eher bedrängt als informiert. Ein so geprägtes Image vom Online-Marketing muss die Digitalwirtschaft zwangsläufig ausbremsen. Ein klares Bild vom Online-Marketing und seinen Arbeitsweisen, der Entwicklung hin zu mehr Content und weniger Bullshit-Bingo, können die Akzeptanz für Marketingmaßnahmen verbessern und so der Branche weiteren Schub geben.

Wenn das Online-Marketing nicht nur in der Werbe-Nische wahrgenommen werden, sondern sein Potenzial in der Wirtschaft entfalten möchte, wenn Werbung gerade online als Mehrwert in unserer Informationsgesellschaft angesehen und angenommen werden will – dann muss die Branche deutlich transparenter in Erscheinung treten, ein klareres Bild von sich und den unterschiedlichen Bereichen des Online-Marketing zeigen.

Weitere Videos der Agentur Frau Wenk finden Sie auf unserem Youtube-Kanal.


Verwandte Artikel

Dies ist ein Service der Agentur Frau Wenk+++ PR & Marketing für die digitale Welt aus Hamburg