CXO-Panel der digitialen Wirtschaft: Wunschliste der Digitalexperten für 2016

© Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Im Rahmen des CXO-Panels befragt die Agentur Frau Wenk +++ jeden Monat wichtige Führungskräfte der Digitalwirtschaft zu einem aktuellen Netzthema. Diesmal durfte das Panel seine Wünsche für die Branche äußern.

Alle Jahre wieder hofft die Digitalbranche auf ein Umdenken in Führungsetagen. Vier von zehn deutschen Digitalexperten wünschen sich für 2016 am meisten, dass Online-Marketing endlich als langfristige Aufgabe und nicht mehr als bloßer Kostenpunkt verstanden wird. Auf Platz zwei der Wunschliste steht der Appell an Werbungtreibende, mehr Mut im Einsatz neuer Formate und Technologien zu beweisen (36 Prozent). Neue Marketing-Strategien, die den informationsübersättigten Nutzer wieder erreichen, fordert ein Drittel. „So wird die Einbindung von Markenbotschaftern in den Kundendialog noch mehr an Bedeutung gewinnen“, sagt Caroline Langer, Regional Marketing Manager bei iAdvize.

Aber nicht nur an die Branche selbst richten die Digitalexperten ihre Forderungen, sondern auch an die Politik. Einen deutschen Internetminister, der die Interessen der Digitalwirtschaft vertritt, wünscht sich ein Drittel. Überraschend: Trotz der 2015 hitzig geführten Adblock-Debatte wünschen sich nur acht Prozent mehr Bereitschaft von den Usern, für Inhalte im Netz zu zahlen – sei es mit Aufmerksamkeit oder einem Abonnement.

Die Wunschliste der Digitalbranche im Überblick

CXO-Panel 12/2015

Hier ein paar Statements der Befragten zu der Frage „Welche Tools und Technologien sollten sich Werbungtreibende für 2016 unbedingt anschauen?“:

Svenja Teichmann, Geschäftsführerin, Crowdmedia:  „Man sollte zuerst die richtigen Fragen stellen und dann schauen, welche Tools die Antworten schneller liefern oder Prozesse effizienter gestalten. Allgemein wird zu wenig mit den richtigen Tools an den richtigen Stellen gearbeitet, ob nun im Webcontrolling, bei Marketing-Clouds oder der internen Kommunikation. Mein Tipp: Empfehlungen aus dem Netzwerk mit Eigenrecherche kombinieren, zwei bis drei Tools parallel testen und dann eine Entscheidung treffen.“

Bernadette Brown, Country Manager DACH, Socialbakers

Bernadette Brown, Country Manager DACH, Socialbakers

Bernadette Brown, Country Manager DACH, Socialbakers: „360-Grad-Videos sollten Werbungtreibende für ihre Social Media Strategie 2016 auf dem Schirm haben, diese werden den Trend hin zu Bewegtbild-Content weiter pushen. Zudem werden Realtime-Stories beispielsweise durch Livestreaming zu einer wichtigen Quelle für Social Content. Konsumenten erwarten mehr Echtzeit-Inhalte, auch von Marken.“

+++

Das CXO-Panel der digitalen Wirtschaft

Die führenden Köpfe der Internetbranche nehmen Stellung zu aktuellen Themen der digitalen Welt. Dafür befragen LEAD digital und Agentur Frau Wenk +++ regelmäßig Entscheider der digitalen Wirtschaft zu aktuellen Themen. Die Teilnehmer am CXO-Panel sind Geschäftsführer, Vorstände und Manager auf Geschäftsleitungsebene. Die Ergebnisse erscheinen monatlich in LEAD digital.

Zählen auch Sie zu den Entscheidern der digitalen Wirtschaft? Wenn Sie selbst ins CXO-Panel aufgenommen werden möchten, können Sie sich über das untenstehende Formular direkt in den Verteiler eintragen. Falls Sie Fragen zum CXO-Panel haben, schreiben Sie uns: cxo-panel@frauwenk.de.

Unter den Panel-Teilnehmern wird jeden Monat ein attraktives Incentive verlost. Zudem erhalten Sie die Umfrageergebnisse – und damit möglicherweise wichtige Impulse für das eigene unternehmerische Handeln.


Verwandte Artikel

Cara Hönkhaus ist seit Februar 2015 bei Frau Wenk +++. Sie absolvierte hier ihr PR-Volontariat und ist seit August 2016 PR-Assistentin. An der Hochschule Fresenius studierte sie Media & Communication Management. Erste Erfahrungen im Online Marketing sammelte sie bereits als Werkstudentin bei der SEO-Agentur Testroom GmbH.

Weitere Artikel von Cara Hönkhaus

Dies ist ein Service der Agentur Frau Wenk+++ PR & Marketing für die digitale Welt aus Hamburg