Smarte Kombination: Facebook Lead Ads und E-Mail-Marketing

Bildnachweis: Facebook

Facebook Lead Ads / Bildnachweis: Facebook

CleverReach, Lösungsanbieter für E-Mail-Marketing, kündigt zur dmexco 2016 eine neue Integration für Facebook Lead Ads an, die in direkter Kooperation mit Facebook durchgeführt wird. Nutzer können sich über dieses Anzeigenformat für die Services von Unternehmen wie Newsletter direkt auf Facebook registrieren, ohne dass sie dafür auf eine Landingpage geleitet werden. Durch die Verknüpfung mit CleverReach können Unternehmen potenzielle Kunden aus Facebook automatisch übertragen und in Echtzeit für ihre E-Mail-Kampagnen nutzen. Die Datenübertragung entspricht dabei den datenschutzrechtlichen Anforderungen.

„Unternehmen stehen oft vor der Herausforderung, weitere potenzielle Kunden zu erreichen. Ich freue mich daher, dass wir mit Facebook in direkter Zusammenarbeit die Integration für Facebook Lead Ads einführen können. Die Kombination von Lead Ads und E-Mail-Marketing eignet sich besonders gut, um neue E-Mail-Abonnenten einfach und legitim für den Dialog zu gewinnen“, sagt Christian Schmidt, CEO bei CleverReach.

Die richtigen User zur richtigen Zeit

Die neue Integration für Facebook Lead Ads von CleverReach bietet den Werbungtreibenden viele Vorteile. Das soziale Netzwerk punktet mit einer großen organischen Reichweite und einer langen Nutzungsdauer. Über Facebooks mobiles Anzeigennetzwerk und seine zielgruppendefinierten Werbemöglichkeiten lassen sich Anzeigen in externen mobilen Apps schalten. Zudem erfreut sich die mobile Version von Facebook über hohe Conversion Rates. So können Unternehmen mit der Kombination von E-Mail-Marketing und Facebook Lead Ads Streuverluste minimieren und die richtigen Personen zur richtigen Zeit ansprechen. Durch die automatische Übertragung der Leads werden zusätzlich Zeit und Kosten gespart. Die Gestaltungsräume der Werbeanzeige sind dabei groß: Werbungtreibende können zwischen Carousel Ads, Videos und Dark Page Posts wählen.

Datenschutzkonforme Leadgenerierung

Die Daten der Facebook Lead Ads werden nahtlos in bestehende E-Mail-Marketingprozesse integriert. Über das Anzeigenformat wird gleichzeitig das Double-Opt-in, also die Einwilligung in die Kontaktaufnahme des Unternehmens mit Interessenten, eingeholt. Daher gilt die Kombination beider Kanäle als rechtssicher. Werbungtreibende müssen bereits beim Erstellen der Lead Ads festlegen, wofür die gewonnenen Daten verwendet werden. Es ist möglich, mit einzelnen Lead Ads Einwilligungen in mehrere Verwendungszwecke der Daten einzuholen, diese müssen für den Nutzer klar erkennbar sein. Eine nachträgliche Änderung der Verwendungszwecke bedarf einer erneuten Einwilligung.


Verwandte Artikel

Sophie Li ist seit April 2016 Beraterin bei Frau Wenk +++. Das Internet bedeutet für sie vor allem die Vielfalt der Möglichkeiten kreativ Geschichten zu erzählen, Informationen zu erfassen und sich mit verschiedensten Menschen zu vernetzen.

Weitere Artikel von Sophie Li

Dies ist ein Service der Agentur Frau Wenk+++ PR & Marketing für die digitale Welt aus Hamburg