SEA-Trends in der Reisebranche

Die Zahl der Klicks auf SEA-Anzeigen mit Reisebezug ist im Herbst im Gesamtjahresvergleich am höchsten. / Bildnachweis:

Die Zahl der Klicks auf SEA-Anzeigen mit Reisebezug ist im Herbst im Gesamtjahresvergleich am höchsten. / Bildnachweis:

Wenn es draußen ungemütlicher wird, packt die Reisewilligen das Fernweh. Zwar suchen die Nutzer am häufigsten in den Sommermonaten nach Reisen. Die Zahl der Klicks auf SEA-Anzeigen mit Reisebezug ist aber im Herbst im Gesamtjahresvergleich am höchsten. Wohingegen Reiseunternehmen das meiste SEA-Budgets im Sommer investieren. Das ergab eine Analyse von Marin Software (NYSE: MRIN). Untersucht wurden die Werbeausgaben und die Kampagnenperformance in den Jahren 2014 und 2015 basierend auf dem Marin Global Advertising Index.

 

Marcus Thümmler, Team Lead Product Consulting DACH & EE bei Marin Software / Bildnachweis: Marin Software

Marcus Thümmler, Team Lead Product Consulting DACH & EE bei Marin Software / Bildnachweis: Marin Software

Marcus Thümmler, Team Lead Product Consulting DACH & EE bei Marin Software: „Natürlich kann auch das triste Wetter im Herbst ein Grund dafür sein, dass so viele User auf Reise-Anzeigen klicken. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass in dieser Zeit viele günstige Reisen beworben werden auf die häufiger geklickt wird. Außerdem planen im Herbst viele Frühbucher schon den Urlaub für das nächste Jahr. Auch kostenbewusste Konsumenten werden im Herbst aktiv und suchen gezielt nach Angeboten in der Nebensaison, um die teure, überfüllte und sehr beliebte Hauptsaison zu meiden.“

Zur Berichterstattung

Den vollständigen Report können Sie hier gegen Kontaktdaten zum Download verfügbar. Journalisten können den Report per Mail an marinsoftware@frauwenk.de anfordern.


Verwandte Artikel

Dies ist ein Service der Agentur Frau Wenk+++ PR & Marketing für die digitale Welt aus Hamburg