turi2 edition zeigt die wunderbare Welt der Zeitschriften

Die dritte Ausgabe der turi2 edition widmet sich dem Thema „Zeitschriften. Gestern – heute – morgen“

Die dritte Ausgabe der turi2 edition widmet sich dem Thema „Zeitschriften. Gestern – heute – morgen“

Uwe Beyer und Peter Turi, Kopf hinter dem Branchenblog für Medien- und Markenmacher turi2, haben ein Buch herausgegeben, das die vielfältige Zeitschriftenlandschaft in Deutschland zelebriert. Die neue Ausgabe der Reihe turi2 edition gibt es seit dem 4. November und ist eine „Hommage ans Bedrucken von Papier“.

Die aktuelle Edition inszeniert 70 Jahre deutsche Zeitschriftengeschichte als Zeitreise und Zukunftsvision. So stellt das Buch bekannte Gründerväter des deutschen Magazin-Journalismus vor. Porträtiert werden unter anderem Henri Nannen, Axel Springer und Rudolf Augstein. Außerdem werden Chefredakteure und ihre persönliche Lieblingszeitschrift abseits des eigenen Metiers in einer groß angelegten Bilderstrecke vorgestellt. Es wird aber auch thematisiert, was den modernen Magazinleser ausmacht und wie Anzeigenkunden eigentlich ticken. Kurz gesagt: Auf gut 200 Seiten wird dem Zeitschriftenmachen von A bis Z auf den Grund gegangen.

Leser sollten sich etwas Zeit nehmen, wenn sie die Ausgabe zur Hand nehmen. Das Buch hat die Optik und Haptik eines Bildbandes und erzählt detailliert die großen Geschichten rund um das Verlegen und zeigt die Macher hinter den Publikationen – was sie antreibt, wo sie hinwollen. In unserer digitalen Welt schenkt turi2 edition dem Leser einige Stunden Entschleunigung und zeigt auf, dass Gedrucktes noch lange nicht tot ist.

Das aktuelle Buch der turi2 edition ist die dritte Ausgabe der Reihe. Bisher erscheinen sind #1 Print. Ein Plädoyer für Slow Media. und #2 Werbung. Innenansichten einer verführerischen Branche.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Verwandte Artikel

Stefanie Müller ist seit Januar 2016 PR-Redakteurin bei der Agentur Frau Wenk +++. Erste PR-Erfahrungen sammelte sie bei Faktor 3. Ihr Volontariat absolvierte sie in der Fachredaktion von OnetoOne, wo sie sich unter anderem Kenntnisse der AdTech-Branche und Internetwirtschaft aneignete. Dort war sie zuletzt als Redakteurin für Print und Online tätig.

Weitere Artikel von Stefanie Müller

Dies ist ein Service der Agentur Frau Wenk+++ PR & Marketing für die digitale Welt aus Hamburg